Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V.
Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V.

Andere Veranstalter

Lesung mit Hans Bollinger

Am Mittwoch, 10. April 2019, um 18:30 Uhr  stellt Hans Bollinger sein Buch "Unterwegs in Polen" - Begegnungen mit Menschen, ihrer Geschichte und Heimat. vor. "Wo liegt Polen?" könnte man fragen. "Polen liegt nicht, Polen arbeitet", wäre die Antwort. Begegnungen mit einfachen  Menschen haben es dem Autor angetan: Bergleute, Köhler, Förster und Bauern, die in schwierigen Verhältnissen ihr Leben zu meistern versuchen.
Hans Bollinger, geb. 1949, Pädagoge und Musiker, lebt in Gersheim/Saarland. Er  engagiert sich seit Jahren intensiv für einen partnerschaftlichen Austausch mit Polen.  "Unterwegs in Polen" ist eine persönliche Liebeserklärung an ein Land, das es zu entdecken gilt.
Die Lesung findet im Montpellier-Haus, Kettengasse 19, Heidelberg statt. Veranstalter ist die Initiative Partnerschaft mit Polen e.V., Heidelberg. Weitere Informationen siehe unter: http://initiative-polen.net/

Polnische Spuren in Heidelberg

Sonntag, 5. Mai 2019, 15:00 Uhr - Spaziergang "Auf polnischen Spuren in Heidelberg" mit Gabriela Skolaut anläßlich des Polnischen Nationalfeiertags (03. Mai), ab Stadthalle Heidelberg, Haupteingang. Veranstalter ist die Initiative Partnerschaft mit Polen e.V., Heidelberg.

Weitere Informationen siehe unter: http://initiative-polen.net/

Lesung mit Emilia Smechowski

Sonntag, 3. Februar 2019, 17 Uhr Kulturzentrum "DasHaus", Bahnhofstraße 30, 67059 Ludwigshafen: Lesung mit der  polnisch-deutschen Autorin Emilia Smechowski aus ihrem Buch "Wir Strebermigranten". Die Veranstaltung findet in der Reihe Europa_Morgen_Land statt. Emilia Smechowski, 1983 in Polen geboren, kam mit ihrer Familie 1988 nach Westberlin. In ihrem persönlichen Bericht beschreibt sie den Prozess einer strikten Anpassung, von verbissenem Aufstiegswillen, von Befreiung und Selbstbehauptung. Weitere Informationen unter:

https://kulturrheinneckar.de/emilia-smechowski

Polen 1918

Mittwoch, 21. November 2018, 19:00 Uhr, Aula der Alten Universität Heidelberg, Grabengasse 1: Vortrag von Prof. Hans Henning Hahn, Historiker und Osteuropa-Experte, Universität Oldenburg, über "Staatsbildung und internationales Staatensystem. Die Wiederherstellung Polens 1918 als innere und äußere Ordnungsstiftung". Veranstalter sind die Universität Heidelberg und die Initiative Partnerschaft mit Polen e.V. Zur Begrüßung und Einführung sprechen Prof. Tanja Penter, Universität Heidelberg, und der Vorsitzende des Vereins Initiative Partnerschaft mit Polen e.V. Prof. Klaus Ziemer.

Siehe auch: http://initiative-polen.net/

Deutsch-Polnischer Generationen-Tag in Heidelberg

Das Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg und die Uniwersytet Warzawski laden zu einem deutsch-polnischen Generationen-Tag ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 13. September 2018, von 10 bis 16 Uhr im Institut für Gerontologie, Bergheimer Straße 20, 69115 Heidelberg statt.  

Weitere Informationen unter:

https://www.gero.uni-heidelberg.de/md/gero/personen/vg18-0980_a4_programm_ifg.pdf

Polnische Lyrik heute

Am Montag, 18. Juni 2018, um 17:00 Uhr sprechen die beiden Lyriker Tomasz Różycki und Michał Sobol über die Bedeutung der Lyrik heute in Polen. Gesprächspartner ist der Übersetzer Bernhard Hartmann. Die Veranstaltung findet im Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz in Heidelberg statt und wird vom Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) organisiert.

In der Ankündigung heißt es dazu: Die Lyrik ist die Königsgattung der polnischen Literatur, Dichter galten lange Zeit auch als moralische Instanzen. Ist diese Tradition heute noch lebendig? Wie lebt es sich als Dichter in Polen? Welche Funktion hat Lyrik in Polen heute?

Weitere Informationen unter:

https://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/polnische-lyrik-heute-19489/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim e.V.