Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V.
Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V.

Andere Veranstalter

Polnische Lyrik heute

Am Montag, 18. Juni 2018, um 17:00 Uhr sprechen die beiden Lyriker Tomasz Różycki und Michał Sobol über die Bedeutung der Lyrik heute in Polen. Gesprächspartner ist der Übersetzer Bernhard Hartmann. Die Veranstaltung findet im Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz in Heidelberg statt und wird vom Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) organisiert.

In der Ankündigung heißt es dazu: Die Lyrik ist die Königsgattung der polnischen Literatur, Dichter galten lange Zeit auch als moralische Instanzen. Ist diese Tradition heute noch lebendig? Wie lebt es sich als Dichter in Polen? Welche Funktion hat Lyrik in Polen heute?

Weitere Informationen unter:

https://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/polnische-lyrik-heute-19489/

"Polen aus ungewohnter Perspektive"

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18.30 Uhr, Montpellier-Haus, Kettengasse 19, Heidelberg: Die Initiative Partnerschaft mit Polen in Heidelberg lädt zur Buchvorstellung "Polen aus ungewohnter Perspektive" ein. Vorgestellt werden der Band "Polnische Spuren in Deutschland" und das Jahrbuch Polen 2018 zum Thema "Mythen". Referent des Abends ist Dr. Andrzej Kaluza vom Deutschen Polen-Institut (DPI) in Darmstadt.

Weitere Informationen unter: http://initiative-polen.net/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim e.V.